header
Verein 10.08.2017 von Michael Stelljes

Die Stadion-Zeitung Nr. 3 für das Spiel gegen Pennigbüttel ist online

Die Stadion-Zeitung für das 4. Heimspiel der 1. Herren ist fertig und steht wie gewohnt zum Downloaden bereit.

Diesmal kommt der SV Komet Pennigbüttel I am Samstag 14.10.2017 um 16:00 Uhr ins Schoofmoor-Stadion.

Viel Spaß beim Stöbern und dann am Sonntag ab auf den Platz.

 

Service:

Ich möchte in den eMail-Verteiler für die Stadion-Zeitung mit aufgenommen werden.

Verein 07.08.2017 von Burkhard Wengorz

Unser Vereinsjubläum im SV Lilienthal Falkenberg

„Mehr LIFA geht nicht mehr“

Fußballer des SV Lilienthal Falkenberg feierten ihr Vereinsjubiläum und freuten sich über den Pokalsieg der ersten Herren über den FC Hambergen / Lobreden für den Verein / Entertainerin Elke Ohlrogge begeisterte Publikum / Spielmannzug Lilienthal Falkenberg spielte zum Auftakt

Kaiserwetter herrschte am letzten Wochenende im Sportzentrum Schoofmoor. Genau das richtige Wetter zum Vereinsjubiläum des SV Lilienthal Falkenberg. Am Freitag, 4. August trafen sich 130 Vereinsmitglieder und Ehrengäste zum 25. Jährigen Vereinsjubiläum und hatten viel Spaß.

Zwei Tage später dann das große Pokalderby zwischen der 1.Herren des SV Lilienthal Falkenberg gegen den FC Hambergen. Unter den rund 220 Zuschauern auch die Spieler der 1.Herren nach der Vereinsgründungssaison. Lothar Hering und Frank Lindemann hatten die Spieler zu dieser Pokalbegegnung ins Schoofmoor Stadion eingeladen.

Das Jubiläum wurde mit einem 2:0 Erfolg der 1.Herren versüßt und die vielen Zuschauer konnte somit ganz entspannt die restlichen Stunden dieses Wochenende genießen.

Doch zurück zum Jubiläum. Am 7. April 1992 wurde der SV Lilienthal Falkenberg gegründet. Unter den Gästen im Festzelt auch Manfred Hilbrecht, der Gründungsvorsitzende. „Ich denke wir haben alles richtig gemacht“, frohlockte er an diesem Abend.

Mit dabei waren auch Erwin Timm, Gerd Pols, Wolfgang Kommnick und Burkhard Wengorz. Sie gehörten zum  Gründungvorstand. „Erwin, Gerd und Burkhard sind immer noch dabei und waren meine Stützen“, so Manfred Paul Kiehn. Er war nach Manfred Hilbrecht der zweite Vereinsvorsitzende. Es folgten Herbert Neels und der heutige Vorsitzende Michael Simon.

„Das war ein großer Bahnhof“, nannten Christoph Gerstmann (Stellvertreter) und Carsten Timm (Kassenwart) diese Feier. Für das Gesamtkonzept, Durchführung und Organisation war der Ehrenvorsitzende verantwortlich. „Alles hat gut geklappt – ich bin zufrieden“, so am späten Abend die positive Bilanz von Manfred Paul.

Zum Empfang gab es Fotos aller Gäste mit dem Vorstand. Dann nahmen alle ihre Plätze ein und der Spielmannszug Lilienthal Falkenberg eröffnete mit drei schwungvollen Musikstücken den Abend. Dass unser Vorsitzender Michael Simon ein wenig nervös war – sei nur am Rande erwähnt. Aus den Spielleuten machte er gleich Sportler.

Dann übernahm Friedhelm Wentrot das Mikrofon und führte durch den Abend. Zuvor gab es für den Festwirt Jürgen Bohling von Schützenhof Hüttenbusch und für sein Team einen großen Beifall. Das Buffet, das er für die Gäste zauberte kam gut an. Auch die musikalische Unterhaltung kam bei den Gästen an.

Friedhelm Wentrot stellte nun die einzelnen Ehrengäste vor. So begrüßte er den stellvertretenden Landrat Andre Hilbers, Axel Miesner, der Mitglied im Niedersächsischen Landtag ist, die Kreissportbund Chefin Edith Hünecken und natürlich unseren Bürgermeister Kristian Tangermann, der erstmals ganz offiziell beim SV Lilienthal Falkenberg zu Gast war. Unser Bürgermeister ist auch am kommenden Wochenende bei den Jugendturnieren zu Gast und übernimmt die Siegerehrung.

Der Fußballkreis wurde durch Eckehard Schütt und Jürgen Stehnken vertreten. Anwesend war auch die Spielleiterin der Herren Bezirksliga Claudia v. Kredowski. Als letzten Ehrengast wurde dann unter großem Beifall Egon Hastedt begrüßt.

Egon Hastedt bekam einen großen Applaus. Der ehemalige Vorsitzende und Ehrenvorsitzende des TV Falkenberg und Vorsitzende des TC Falkenberg hat entscheidend an der Gründung des SV Lilienthal Falkenberg mitgewirkt.

In allen Reden der Ehrengäste wurde klar: der SV Lilienthal Falkenberg ist im Kreis Osterholz und in der Gemeinde Lilienthal ein bedeutsamer Verein der geschätzt wird. Besonders seine Jugendarbeit ist einer der großen Imagefaktoren in unserer Gemeinde. Die vielen Besucher, die die Heimspiele unserer 1.Herren besuchen zeigen, dass der Verein mit den Bürgern stark verankert ist. Aber auch traurige und auch glückliche Momente wurden aus 25 Jahren SV Lilienthal Falkenberg aufgezeichnet.

Nach dem reichhaltigen Buffet wurden die Lachmuskeln der Gäste so richtig in Wallung gebracht. In ihrer Paraderolle zeigte sich „Putzfrau Elli“, gespielt von Elke Ohlrogge mit einer köstlichen Darbietung über den SV Lilienthal Falkenberg ihrem Publikum.

Die Entertainerin durchlebte das Vereinsleben und alle fühlten sich irgendwie angesprochen. Ein toller Spaß der bei allen Gästen sehr gut ankam. So konnte Putzfrau Elli wunderbar dazwischenfunken. Jeder im Festzelt verbindet mit der Kittelschürze doch gleich: das ist eine gestandene Frau. Und das lose Mundwerk hat sie auch.

Und dass passt so wunderschön auch zum Fußball. Eigentlich kannst du Putzfrauen nichts vormachen und die wissen wie das (Fußball) Leben so läuft. Elke Ohlrogge bekam tobenden Applaus und eroberte alle Gäste bei diesem Jubiläum im Handumdrehen.

Nach diesem Programm endete auch der offizielle Teil. Nun gab es die vielen Gespräche, die eben nur der Fußball hat. Das Vorstandsteam hat ganze Arbeit geleistet und einen tollen Abend gezaubert. Danke an Manfred Paul, Michael, Chris und Carsten.

Zum Schluss noch etwas zum Schmunzeln – gehört einfach dazu – Auf die Bühne wurden unser Bürgermeister Chris und Carsten gebeten. Was die drei verbindet?? – natürlich der Fußball – aber muss es dann der HSV sein!!!!

Für Manfred Hilbrecht, Erwin Timm, Gerd Pols und für mich, der diese Zeilen für die Vereinshomepage geschrieben hat, war dies ein besonderer Tag.

„Es ist schön zu sehen wie sich dieser Verein in den zurückliegenden Jahren entwickelt hat und welchen Stellenwert er für die Bürger in der Gemeinde Lilienthal eingenommen hat“.

PS am kommenden Wochenende geht das Jubiläum weiter. Am Freitag, 11. August finden Freundschaftsspiele unserer A, B und C Jugend statt, am Samstag, 12. August neu Jugendturniere in den Altersklassen der D, E, F und G Jugend. Am Samstag, 26. August geht es nach Bad Segeberg, ein Spaß für den jüngsten Nachwuchs im SV Lilienthal Falkenberg.

Burkhard Wengorz

Jugendleiter und Pressewart

Verein 25.06.2017 von Admin

Saisonabschluss - Daten gesichert!

Ab sofort können bei den Mannschaftssportarten Daten für die neue Saison eingepflegt werden. Wir haben die Daten gesichert und die Statistiken auf 0 gesetzt.

Die PDFs sind im Archiv verfügbar! Sollten die PDFs keine Daten enthalten, können diese mit Abteilungsrecht über das Kontrollmenü gelöscht werden.

Fragen könnt ihr gerne an info@comav.de senden.

Verein 04.05.2017 von Alfred Lindner

SV LiFa ( 25 Jahre )

Liebe Vereinsmitglieder;

hier nun der zweite Zeitungsbericht aus der lokalen Wümme Zeitung zum Vereinsjubiläum.

Als Zeitzeugen wurden unser Ehrenvorsitzender Manfred Paul Kiehn und Justus Ossmer vom Sportredakteur Reiner Tienken befragt.

Justus Ossmer hat in den Anfangsjahren den Kontakt zu unseren Sponsoren gepflegt.

Danach übernahm Manfred Paul Kiehn diesen Bereich im Verein.

Für die geleistete Arbeit sagen wir vielen Dank 

Verein 17.04.2017 von Burkhard Wengorz

SV Lilienthal Falkenberg feierte seinen Geburtstag

Gedanken zum Vereinsjubiläum "25 Jahre SV Lilienthal Falkenberg" / Informationen zum Jubiläum 2017, über die Zukunft des Vereins und der 1.Herren und die Aufstiegschancen der 2.Herren in die Osterholzer Kreisliga 

Vorwort:

Am Freitag, 7. April war es endlich soweit. Der SV Lilienthal Falkenberg feierte an diesem Tag seine "Silberhochzeit" und konnte auf 25 bewegte Fußballjahre blicken. Im Vereinsheim des TC Falkenberg gab es eine kleine Feierstunde.

Christoph Gerstmann, stellvertretender Vorsitzender hatte alles gut vorbereitet und begrüßte die Gäste. Es war eine tolle und zugleich lebhafte Runde. Jeder der Gäste hatte was zu erzählen aus den 25 Jahren Fußball im SV Lilienthal Falkenberg.

Aus dem Gründungsvorstand begrüßte der Vorsitzende Michael Simon Elke Meyer, Erwin Timm, Gerd Pols und Burkhard Wengorz. Weitere Gäste waren Dietrich Hildebrand, Michael Weinrich, Klaus Harjes (alle aus dem Ehrenrat), Manfred Paul Kiehn (Ehrenvorsitzender), Dieter Will (Sponsorenring) und Fritz Gerken.

Fritz Gerken ist mit 91 Jahren das älteste Vereinsmitglied im SV Lilienthal Falkenberg und war in der Fußballabteilung des TVL Spartenleiter.

Frage: Wie fällt das Fazit nach 25 Jahren SV Lilienthal Falkenberg ?  Christoph Gerstmann: "Wir hatten gute und erfolgreiche Jahre im SV Lilienthal Falkenberg. Viele Dinge sind gut gelaufen, wir können alle zufrieden sein".

Frage: Was ist gut gelaufen ? Christoph Gerstmann: "Das gilt für die gesamte Breite unserer Herren, Frauen, Freizeit und Jugendmannschaften. Besonders die Entwicklung der 1,Herren mit dem Aufstieg in die Bezirksliga und die sensationelle Entwicklung der 2.Herren in der 1.Kreisklasse."

Frage: Der DFB sowie die FIFA haben turbulente Zeiten hinter sich. Inwieweit beeinflusst das die Arbeit im SV Lilienthal Falkenberg ? Christoph Gerstmann: "Der Fußball hat enorm an Vertrauen verloren. Das macht sich in allen Vereinen bemerkbar. Wir werden darauf natürlich angesprochen. Da wird von den Vereinen eine klare Haltung erwartet."

Frage: Und wie sieht die Haltung aus ? Michael Simon: "Der Anspruch war und ist, dass der Verband lückenlos alles aufklärt, dass so etwas nicht mehr vorkommt."

Frage: Was wird im SV Lilienthal Falkenberg so geboten ? Burkhard Wengorz: "Das ist sehr unterschiedlich. Wir versuchen gute Rahmenbedingungen in allen Bereichen zu schaffen. Dazu brauchen wir engagierte Trainer, Helfer und Förderer, die allerdings nicht auf den Bäumen wachsen."

Frage: Gibt eine Vision im SV Lilienthal Falkenberg ? Michael Simon: "Wir wünschen uns zuerst, dass die 1.Herren eine gute und erfolgreiche Saison in der Bezirksliga spielt. Natürlich drücken wir fest die Daumen damit die 2.Herren in die Kreisliga aufsteigt. Wichtig ist auch, dass unsere Jugend wieder in Ruhe arbeiten kann und die Frauenmannschaft weiterhin mit Lust sich am Fußball erfreut."

Frage: Wie sieht es mit Sponsoren und Förderer im Verein aus ? Michael Simon: "Natürlich platzieren wir dieses Thema in unseren Gesprächen. Das Interesse am SV Lilienthal Falkenberg ist in allen Bereichen vorhanden Aber nochmals: es ist kein Selbstläufer".

Frage: Der Fußball und seine Integrationskraft spielen gerade in dieser Zeit eine große Rolle, Wie geht man im SV Lilienthal Falkenberg mit diesem Thema um ? Michael Simon: "Wir bieten in unserem Verein Hilfestellungen an und haben mit Manfred Paul Kiehn eine sehr engagierte Person im Verein."  

Beitragsarchiv